Blumenmädchenkleider

Bei einer Hochzeit werden meist viele Traditionen angewandt. Es gibt beispielsweise den traditionellen Polterabend, den Brautstrauß, das Zersägen eines Baumstammes oder das Werfen von Reis. Zu diesen Traditionen gehört auch der schöne Brauch bei dem Blumenkinder auf der Hochzeit beim Auszug aus der Kirche vor dem Brautpaar Blumen streuen. Für diesen Anlass tragen die Blumenmädchen meist besonders schöne Kleider.

Wodurch zeichnen sich Blumenmädchenkleider aus?
Die Kleider der Blumenmädchen sehen sehr zart und fein aus, wodurch sie die kindliche Unschuld der Mädchen unterstreichen. Oft wird hierfür mit Tüll und Satin und anderen weichen und feinen Stoffen gearbeitet und bei einigen Kleidern der Blumenmädchen finden sich hübsche kleine Stickereien in Form von Blumen oder Schmetterlingen. Die Kleider sind außerdem meist knie- oder bodenlang und ähneln dem Kleid, welches die Braut trägt, da dies ein harmonisches Bild erzeugt. Auch die Farben der Kleider wirken sehr frisch und fröhlich. So gibt es beispielsweise Blumenmädchenkleider in Rosa, Himmelblau, Mintgrün, Lila, Weiß oder Sonnengelb.

Für welche Gelegenheiten sind festliche Kinderkleider geeignet?
Die Kleider der Blumenmädchen können durch ihr Aussehen nicht nur auf Hochzeiten getragen werden, sondern sie sind auch für viele weitere Gelegenheiten geeignet. So kann ein hübsches weißes Kleid mit Satin oder Tüll auch als Kommunionskleid genutzt werden oder für andere festliche Anlässe wie runde Geburtstage oder Taufen. Festliche Kinderkleider sind also vielseitig einsetzbar.