Abendmode

Ob Empfang, Hochzeit, Gala oder Ball - Abendmode ist doch immer ein ganz besonderer Zwirn für die besondersten Anlässe und magische Momente. Denn mehr noch als andere Dresscodes, ist Abendmode den unvergesslichsten Augenblicken im Leben vorbehalten und erhebt Träger und Trägerin.

Abendkleidung ist nicht gleich Abendkleidung, denn hier wird in verschiedene Anlässe eingeteilt: Unterschieden werden dabei der Gesellschaftsanzug und der große Gesellschaftsanzug. Beim großen Gesellschaftsanzug empfehlen sich festliche Kleider oder aufwendige Abendkleider - diese sind den entsprechenden Anlässen, hierzu zählen offiziell Bälle oder Staatsempfänge, angemessen. Im Zweifelsfall wird der Dresscode des großen Gesellschaftsanzuges immer auf der Einladung vermerkt. Entsprechende Abendkleider bieten mit ihrem extravaganten Schnitt und ihren edlen Stoffen das perfekte Gegenstück zum Frack. Gelegenheiten, sich in so festliche Kleider zu hüllen, sind im Leben rar gesät und sollten dementsprechend genutzt werden.

Bei weniger festlichen Anlässen ist die Abendgarderobe auf den Gesellschaftsanzug maßgeschneidert. Dies ist bei Männern der Smoking, für Frauen eignen sich hier auch schicke Partykleider oder lange Cocktailkleider. Ist der Anlass gar noch ein wenig legerer, genügt bei Männern in der Regel ein schwarzer oder dunkelblauer Anzug mit weißem Hemd und dunkler Krawatte für die Abendgarderobe, so sind Frauen vor eine schwierigere Wahl gestellt. Denn Abendkleider gibt es in einer Vielzahl an Farbvariationen und Schnitten. Als Partykleider eignen sich etwa bereits schulterfreie Cocktailkleider, die vielerlei Variationen in Bezug auf Dekolleté und die Kombination mit Schmuck. Da es viele verschiedene, mögliche Schnitte gibt, müssen auch Länge und Enge der Partykleider dem Anlass entsprechend gewählt werden.

Abendgarderobe ist Kleidung für die denkwürdigsten Anlässe im Leben und sollte entsprechend sorgsam ausgewählt werden. So sind Abendkleider auch immer eine Gelegenheit, sich selbst zu den feierlichen Anlässen in angemessenem Rahmen zu präsentieren und dem Anlass durch die Kleidung Anerkennung zu zollen.